Arganöl Haltbarkeit: Die richtige Lagerung

Die Haltbarkeit vieler Naturprodukte wird oft unterschätz – so ist Arganöl Aufgrund seiner hervorragenden Zusammensetzung bei optimalen Bedienungen bis zu 18 Monaten haltbar. Den Prozess der Verderbung bezeichnet man als Autoxidation. Hierbei greift der Sauerstoff ungesättigten Fettsäuren im Öl an wodurch eine äußerst komplexe Radikal Reaktion entsteht. Die Oxidationsgeschwindigkeit (Zeit der Lebensmittel Verderbung) ist von verschiedenen Faktoren abhäng. Im wesentlichen nehmen jedoch die Lagertemperatur als auch die einwirkende Sonneneinstrahlung den größten Einfluss auf die Haltbarkeit des Arganöls.

Arganöl Haltbarkeit
Arganöl Haltbarkeit: die richtige Lagerung

Das Mindesthaltbarkeitsdatum: Abhängig vom Herstellungsverfahren des Öls

Arganöl ist in zwei unterschiedlichen Variationen erhältlich, die geröstete sowie die ungeröstete. Das geröstete Arganöl wird nach der Ernte leicht erhitzt, die ungeröstete Variante hingegen gelangt direkt zur Pressung der Argankerne. Durch die Röstung wird das Öl sterilisiert, Keime und Bakterien werden abgetötet wodurch sich die Haltbarkeit um etwa zwei bis vier Monate verlängert.

  • Arganöl in gerösteter Variante: 14 bis 16 Monate Haltbarkeit
  • Arganöl in ungerösteter Variante: 18 Monate Haltbarkeit

Negative Einflüsse vermeiden: So bleibt Ihr Arganöl Langezeit haltbar

Die Verderblichkeit von Lebensmittel ist unvermeidbar. Alle Organischen Substanzen zerfallen nach einem bestimmten Zeitraum in ihre Elemente zurück – so auch das Öl. Doch unter idealen Voraussetzungen kann dieser Prozess hinausgezögert werden. Bereits beim Arganöl kaufen sollten Sie auf eine hochwertige Verpackung achten. Lichtundurchlässige, meist braune Glasflaschen schützen den Inhalt vor UV-Strahlung optimal. Die Ultraviolettstrahlung (Sonnenstrahlen) fördert die Autoxidation maßgeblich, zudem wirkt sich die entstehende Hitze positiv auf Bakterielle Zersetzungsprozesse aus.

Selbst bei einem geeigneten Behältnis empfiehlt es sich dennoch das Öl nicht über einen langfristigen Zeitraum der direkten Sonneneinstrahlung auszusetzen. Auch starke Temperaturschwankungen sollten vermieden werden.

Oxygenium – besser bekannt als Sauerstoff,  der wohl größte Fein der Haltbarkeit. Vermeiden Sie unnötigen Kontakt zwischen Öl und Sauerstoff soweit es möglich ist. Hieraus sollte jedoch kein Hexenwerk entstehen – insofern Sie den Behälter direkt nach Anwendung Luftdicht verschließend ist das vollkommen in Ordnung.

Ablagerungen im Arganöl: Der Bodensatz ist kein Qualitätsverlust

Wurde das Öl über einen gewissen Zeitraum im Schrank vergessen – kann der erste Eindruck täuschen. Der abgesetzte Bodensatz deutet im ersten Moment klar auf ein Qualitätsmängel, doch dem ist nicht so. Ganz im gegenteil, wurde das Arganöl auf traditionelle weise Hergestellt, demnach reine Handarbeit, ist der Filterungsprozess etwas gröber und nicht zu vergleichen mit Industriellen verfahren. Hierdurch kann es vorkommen, das sich bei längeren Stehzeiten Ablagerungen am Boden absetzten, was definitiv nicht gegen, sondern für die Qualität Ihres Öls sprechen.

Vor dem öffnen sollten Sie die Flasche kurz und kräftig schütteln. Der Bodensatz vermischt sich bereits nach wenigen Sekunden.

Arganöl Bio Body
Arganöl Bio: der Marke Body

Der geeignete Lagerort für Arganöl: Gute Bedienungen für eine lange Haltbarkeit

Dunkel, kühl und isoliert von Sauerstoff – der exzellente Lagerort für Arganöl. Im Keller oder im Vorratsraum herrschen meist beste Bedienungen für eine empfehlenswerte Lagerung des Öls.

Darauf sollten Sie bei der Lagerung achten:

  • Lagertemperatur zwischen 10°C und 17°C
  • Abgedunkelt vor Licht und Sonneneinstrahlung

Abgelaufenes Öl erkennen: Darauf müssen Sie achten

In erster Linie erkennen Sie ein verdorbenes Öl am Geruch als auch am Geschmack. Ein unnatürlicher, penetranten und herber Geruch deuten auf fortgeschrittene Zersetzungsprozesse hin. Der Geschmack ist gleichermaßen ungenießbar. Arganöl im guten Zustanz ist relativ Geruchs- und Geschmacksneutral, bis auf die geröstete Variante (leicht nussiges-Vanille Aroma).

Verlassen Sie sich auf Ihre Sinnesorgane. Zweifeln Sie an der Haltbarkeit – empfiehlt es sich kein Risiko einzugehen.

* Links zu Bezugsquellen sind Affiliate-Links.


WIR SIND SOZIAL


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen