Kaktusfeigenkernöl

Kaktusfeigenkernöl gehört zu einem wahren Wundermittel im Hinblick auf die Hautpflege. Es ist reicht an Antioxidantien, ungesättigten Fettsäuren und Vitamin E. Ferner dringt es tief in die Haut ein. Dadurch dient es als effektives Pflegemittel für Haut, Haare und Nägel. Seine Wirkung wurde in der Praxis mehrfach bestätigt.

Kaktusfeigenkernöl
Kaktusfeigenkernöl: das flüssige Gold aus der Wüste

Herstellung, Kultur und Anbau von Kaktusfeigenkernöl

Australien, Mittelamerika, Nordafrika und die Karibik gehören zu den Gebieten, in welchen die hochwertige Kaktusfeige gedeiht. Diese Art der Kaktuspflanze fühlt sich in einem trockenen und heißen Klima am wohlsten. Dennoch reagiert sie auf anderweitige Witterungseinflüsse stabil. Sowohl die Früchte als auch die Blätter der Pflanze gehören zu den genießbaren Bestandteilen. Die Bewohner Mexikos verwenden die Pflanzenteile für ihre unwiderstehlichen Gerichte. Auch in Ägypten verkaufen Obst- und Gemüsehändler die Frucht während der Saison nahezu an jeder Ecke. Kaktusfeigen können bis zu sechs Meter hoch werden. Sie produzieren Früchte, welche die Form eines Eis aufweisen. Im Vergleich zu ihren verwandten Kakteen, verfügt diese Kaktusart über eine geringe Anzahl von Dornen.

Gewinnung des Kaktusfeigenkernöls

Nicht nur die Blätter und Früchte agieren als Speise- und Getränkelieferanten, sondern auch das hochwertige Öl, welches sich aus der Kaktusfeige herstellen lässt. Es ist nicht nur ergiebig, sondern auch effektiv bei vielerlei Beschwerden. In der Kosmetik steht das Öl leider zu Unrecht im Schatten seiner Konkurrenzöle. Dabei verbessert es die Hautstruktur und polstert leichte Fältchen auf. Es hydriert somit eine trockene Haut. Für das Kaktusfeigenkernöl ernten die Bauern die besten Früchte von Hand. Anschließend schälen sie diese, ehe sie sie sanft entkernen. Fruchtschalen dienen meistens als Tierfutter. Nach dem Entkernen waschen die Hersteller die Kerne. Danach lassen sie diese an der Luft trocken. Erst im Anschluss berechnen sie deren Gewicht. Anschließend erfolgt eine Lagerung an einem trockenen und dunklen Ort.

Um die bestmögliche Qualität des Kaktusfeigenkernöls zu gewährleisten, findet zunächst eine Pressung der Kerne statt. Ein Kaltpressverfahren garantiert eine schonende Ölherstellung. Dadurch bleiben die wertvollen Bestandteile der Kerne enthalten. Allerdings erwärmen die Produzenten die Kerne, ehe der Pressvorgang stattfindet, auf 50 Grad Celsius. Dank dieser Temperatur weichen sie auf. Für einen Liter Öl benötigen die Hersteller 450 Kilogramm der Kaktusfrüchte. Sie setzen sich aus 4.000 Früchten und ungefähr einer Million Kaktusfeigenkerne zusammen. Allerdings ist die Herstellungsarbeit nach der Kaltpressung nicht beendet. Schließlich gehört die goldgelbe Farbe des Öls zu seinen charakteristischen Merkmalen. Dafür ist jedoch ein mehrmaliges Filtern notwendig. Dieses Verfahren zeichnet sich durch einen hohen Aufwand aus, da es des Öfteren manuell erfolgt. Aus diesem Arbeitsaufwand resultiert der hohe Beschaffungspreis des Kaktusfeigenkernöls. Schließlich sollten Käufer die fleißige Handarbeit sowie die hohe Anzahl der geernteten Früchte gerecht entlohnen. Leider existieren auf dem Markt Fälschungen, deren Qualität zu wünschen übriglässt.

Bio Kaktusfeigenkernöl
Kaktusfeigenkernöl: in bester BIO Qualität

Inhaltsstoffe von Kaktusfeigenkernöl

Kaktusfeigenkernöl besticht mit seinen zahlreichen, wertvollen Inhaltsstoffen. Es enthält lebenswichtige Fettsäuren, die in einer hohen Konzentration präsent sind. Der Anteil der ungesättigten Fettsäuren beläuft sich auf einen Wert in Höhe von 88 Prozent. Linolsäure macht davon bereits stolze 70 Prozent aus. Das Synonym für die ungesättigte Fettsäure lautet Omega-6-Fettsäure. Dein Organismus benötigt diese für elementare Stoffwechselvorgänge. Ferner ist Dein Körper nicht dazu in der Lage, Dich mit dieser Fettsäure zu versorgen. Das Kaktusfeigenkernöl fungiert als Lieferant der wertvollen Linolsäure. Als Nahrungsergänzungsmittel ist diese jedoch unabdingbar. Darüber hinaus fördert die Omega-6-Fettsäure die Herstellung von Prostaglandin. Dabei handelt es sich um ein Gewebehormon, welches effektiv Deine Blutgerinnung unterstützt. Auf diese Weise wirkt es entzündlichen Prozessen entgegen.

Darüber hinaus enthält das hochwertige Öl eine reichliche Konzentration an Tokopherolen. Ein Liter beinhaltet 720 Milligramm. Der Begriff Tokophrenol steht für Vereinigungen, deren chemische Struktur sich stark ähnelt. Kaktusfeigenkernöl weist einen Bestandteil in Höhe von 81,9 Prozent des Gamma-Tokopherols auf. Beta-Tokopherol beläuft sich auf 3 Prozent, delta-Tokopherol auf 1,2 Prozent und Alpha-Tokopherol auf 13,9 Prozent. Der letzte Anteil ist Dir unter dem Namen Vitamin E eher ein Begriff. Allerdings ist diese Bezeichnung streng genommen keineswegs korrekt. Schließlich steht Vitamin E für eine Zusammenfassung von 16 unterschiedlichen, chemischen Verbindungen. Diese sind zudem fettlöslich. Tokopherole gehören zu diesen. Sie stellen ferner die antioxidative Wirkung des Kaktusfeigenkernöls sicher. Dank dieser Inhaltsstoffe haben freie Radikale keineswegs die Möglichkeit, die ungesättigten Fettsäuren zu vernichten. Schließlich beschleunigt nicht nur ein ungesunder Lebensstil, sondern auch die Existenz der freien Radikale einen unerwünschten Hautalterungsprozess. Zigarettenrauch, Umwelttoxine und elektronische Strahlungen von Mobiltelefonen, Computern und TV-Geräten sind für die Bildung dieser Schadstoffe verantwortlich. Mangelnder Schlaf, ein zu hoher Alkoholkonsum, chemische Medikamente sowie eine dauerhafte körperliche Anstrengung treiben ebenso den Hautalterungsprozess voran. Das Kaktusfeigenkernöl hingegen bildet eine Schutzschicht, welche den freien Radikalen effektiv Einhalt gebietet. Dadurch schützt es Deine Immunzellen.

Nährwerte

NährwertMenge (je 100g Kaktusfeigenkernöl)
Kilokalorie830 kcal
Kilojoule3400 kJ
Kohlenhydrate
Proteine
Wasser
Cholesterin
Zucker
Gesättigte Fettsäuren12 g
Ungesättigte Fettsäuren88 g

Vitamine

VitamineMenge (je 100g Kaktusfeigenkernöl)
Vitamin A (Retinol)
Vitamin B1 (Thiamin)
Vitamin B2 (Riboflavin)
Vitamin B6 (Pyridoxin)
Vitamin B12 (Cobalamin)
Vitamin C (Ascorbinsäure)
Vitamin D (Cholecalciferol)
Vitamin E (Tocopherol)+
Vitamin K (Koagulationsvitamine)

Mineralstoffe

MineralstoffeMenge (je 100g Kaktusfeigenkernöl)
Calcium
Eisen
Kalium
Magnesium
Natrium
Phosphor

Wirkung von Kaktusfeigenkernöl

Kaktusfeigenkernöl punktet nicht nur mit seinen auserlesenen Wirkstoffen, sondern auch mit seiner antioxidativen Wirkung. Schließlich sind Antioxidantien in der Kosmetikindustrie ein beliebtes Mittel, um Alterungsprozessen entgegenzuwirken. Ferner erfreut sich die externe Anwendung einer steigenden Beliebtheit. Du kannst das Kaktusfeigenkernöl entweder pur nutzen oder mit Deinen Cremes sowie Lotionen mischen. Dein Körper ist dazu in der Lage, die Fettsäuren aufzunehmen und weiterzuverarbeiten. Linolsäure lindert Schmerzen und beruhigt Hautirritationen. Ferner beinhalten die Prostaglandine wasserabweisende Funktionen. Dadurch schützen sie Deine Haut vor einer Austrocknung und regen bei Bedarf deren Wundheilung an.

Bio Kaktusfeigenkernöl
Kaktusfeigenkernöl: in bester BIO Qualität

Typische Anwendungsgebiete von Kaktusfeigenkernöl

Im Jahre 2003 stellten Wissenschaftler die antioxidative Wirkung des Kaktusfeigenkernöls fest. Das Öl kann Deine Zellschäden reparieren. Darüber hinaus fungieren die Wirkstoffe Betanin und Indicaxathin als natürliche Jungbrunnen für Deine Epidermis. Sie unterstützen auf eine natürliche Art die Erneuerung Deiner Hautzellen. Außerdem beugen sie der Bildung von Trockenheitsfältchen vor. Sowohl Augenringe als auch dunkle Schatten verblassen nach einer kontinuierlichen Anwendung. Für den Fall, dass Du unter Pigmentflecken leidest, kannst Du mithilfe des Kaktusfeigenkernöls diesen effektiv den Kampf ansagen. Auch Krähenfüße bilden sich zurück. An diesem positiven Effekt kannst Du Dich bereits nach einer kurzen Anwendungsdauer erfreuen. Deine Haut erfährt dank der enthaltenen Feuchtigkeit eine Straffung.

Zu den Hautpartien, welche Du mit dem Öl pflegen kannst, gehören Dein Gesicht, Hals sowie Deine Hände. Außerdem kannst Du das Kaktusfeigenkernöl für Massagen verwenden. Auch im Kampf gegen die Hautkrankheit namens Neurodermitis hat sich das Öl bewährt.

Kaktusfeigenkernöl als natürliches Haarpflegeprodukt

Das Öl eignet sich hervorragend dazu, Deine Haare zu pflegen. Das Öl der Samen glättet widerspenstige Haare. Außerdem verleiht es ihm Geschmeidigkeit und Glanz. Du kannst mit einer regelmäßigen Ölmassage sowohl Deine Kopfhaut als auch Deine Haarstruktur damit kräftigen. Das liegt an der Tiefenwirkung der Kaktusfeigenkerne. Im Inneren entfalten diese am ehesten ihre Wirkung. Ferner kannst Du es als Pflegekur gegen Spliss in Deine Haarspitzen einmassieren.

Du kannst das Kaktusfeigenkernöl mit einem Hyalurongel mischen. Auf diese Weise kreierst Du einen effektiven Entferner von Make-up. Wenn Du unter rauen Nägeln leidest, kannst Du diese mit dem Öl einreiben, um die Nagelstruktur zu glätten. Sie wirken dadurch gesünder und gepflegter. Ferner enthält das Kakusfeigenkernöl eine wichtige Aminosäure, die sich Polin nennt. Sie regt die Bildung von Knorpel und Bindegewebe an. Somit kannst Du es als Cellulite-Massageöl nutzen. Es entfaltet seine volle Wirkung, wenn Du es nach einem Bad in Deine feuchte Haut sanft einmassierst. Innerhalb einer kurzen Zeit wirst Du verblüffende Ergebnisse feststellen.

Kaktusfeigenkernöl Haare
Kaktusfeigenkernöl: für deine Haare!

Kaktusfeigenkernöl – darauf solltest Du beim Kauf achten

Die Mehrzahl der Käufer muss zunächst den Anfangsschock verdauen, wenn sie den hohen Preis des Kaktusfeigenkernöls zu Gesicht bekommt. 15 Milliliter kosten ungefähr 20 Euro. Der Grund für diesen hohen Preis liegt, wie bereits erläutert, in dem hohen Herstellungsaufwand, der teilweise manuell verläuft. Außerdem ist die Ernte der Kaktusfeigenkerne mit einer hohen Anzahl der Kerne verbunden. Des Weiteren dominiert in der Praxis eine starke Verwirrung bei den Käufern. Sie werden des Öfteren mit den Begriffen Kaktusöl sowie Kaktusfeigenblütenöl konfrontiert. Du solltest Dir darüber im Klaren sein, bei diesen Erzeugnissen kein Produkt, welches mittels eines schonenden Kaltpressverfahrens hergestellt wurde, zu erwerben. Mit einer hohen Wahrscheinlichkeit nutzen die Hersteller dabei das Verfahren der Mazeration.

Mazeration steht für ein Einlegen der Kaktusfeigenblüten. Dabei nutzen Hersteller ein anderes Trägeröl als Lösungsmedium. Sie erlauben den Blüten der Kaktusfeige in ihrem auserwälten Öl bei Zimmertemperatur, ihre Wirkung zu entfalten. Leider erzielen derartige Öle keineswegs denselben Effekt wie reine Kaktusfeigenkernöle. Allerdings erfreuen sie sich in der Industrie einer großen Beliebtheit, da sie günstiger sind. Aus diesem Grund solltest Du bei Kosmetikprodukten genau lesen, welche Bestandteile der Kaktusfeige angegeben sind. Hersteller sind dazu verpflichtet, reines Kaktusfeigenkernöl als solches zu bezeichnen. Das echte, hochwertige Öl entsteht dank eines Kaltpressverfahrens. Entnimmst Du hingegen dem Etikett weitere Bestandteile wie Konservierungsmittel, Duft- und Farbstoffe, handelt es sich definitiv keineswegs um ein Originalprodukt, sondern um ein gestrecktes Erzeugnis. Dabei wurde jedoch keineswegs ein unerlaubtes Herstellungsverfahren angewendet. Allerdings dürfen sich derartige Produkte auf keinen Fall durch einen hohen Preis auszeichnen. Das reine Kaktusfeigenkernöl bieten Hersteller in dunklen Gläsern an. Falls Du jedoch ein Produkt, das in ein helles Glas abgefüllt wurde, kaufst, solltest Du es umfüllen. Außerdem solltest Du die Möglcihkeit haben, dieses mit einer Pipette zu benutzen. Zum einen ist das hygienisch, zum anderen kannst du es somit nicht überdosieren.

* Links zu Bezugsquellen sind Affiliate-Links.

Hinweis: Die in diesem Dokument enthaltenen Inhalte dienen lediglich der Information und können eine ärztliche Beratung/Behandlung nicht ersetzen. Mehr informationen erhältst du in unserem Haftungsausschluss.


WIR SIND SOZIAL


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen