Macadamiaöl

Macadamiaöl erfreut sich sowohl in der Küche als auch in Kosmetikprodukten einer großen Beliebtheit. Das liegt an seinen gesunden Fettsäuren, wertvollen Nährstoffen und seiner feuchtigkeitsspendenden Eigenschaft. Trockene Haut und Haare profitieren von einem regelmäßigen Konsum des Macadamiaöls. Pflegeprodukte, die das Öl enthalten, versorgen raue Hautstellen und glanzloses Haar mit einer ordentlichen Portion Feuchtigkeit. In der Küche hingegen verfeinert das Öl Speisen und Smoothies mit seinem aromatischen und nussigen Geschmack.

Macadamiaöl
Macadamiaöl: ein gesundes Multitalent für Küche und Schönheitspflege

Herstellung, Anbau und Gewinnung von Macadamiaöl

Macadamianüsse verleihen zahlreichen Gerichten einen würzigen Pfiff. Sie eignen sich darüber hinaus als leckere Kuchenzutat. Des Weiteren liefern sie ein wertvolles Öl, von dessen Wirkung die Kosmetikindustrie seit Langem profitiert. Der Vorteil des Macadamiaöls besteht darin, dass Du es, genauso wie die Nüsse, über die Nahrung einnehmen kannst.

Gewinnung von Macadamiaöl

Dank des Kaltpressverfahrens bleiben alle wertvollen Bestandteile des Öls erhalten. Macadamiaöl entsteht aus den Samen der gleichnamigen Nuss. Allerdings ist der Anteil der ungesättigten Fettsäuren beim Macadamiaöl hoch, weshalb es schneller verdirbt. Deshalb versetzen Hersteller dieses Erzeugnis mit Vitamin E. Der Nährstoff agiert als natürliches Konservierungsmittel, welches die Haltbarkeit des Öls verlängert. Palmitoleinsäure stellt einen weiteren, bedeutenden Bestandteil des hochwertigen Macadamiaöls dar. Es dringt, im Vergleich zu anderen Ölen, schneller in die Haut ein und entfaltet dort seine Wirkung. Dank seiner ungesättigten Fettsäuren erfreut sich das Öl einer großen Beliebtheit. In der Küche fungiert es als Speiseöl. Sein Ursprung liegt in Australien. Dort wuchs der Macadamiabaum als erstes. Mittlerweile gedeiht er im südpazifischen Raum und in Südafrika. 1930 begann die Verbreitung des Baums, nachdem er sich auf Hawaii prächtig entwickelte.

Beim Macadamiabaum handelt es sich um einen immergrünen Baum, dessen Höhe bis zu 15 Meter reicht. Seine ersten Früchte bildet der Baum in seinem 7. oder 8. Lebensjahr. Die Nüsse weisen eine optische Ähnlichkeit mit Kastanien auf. Sie sind zwischen zwei und drei Zentimetern groß. Dank der harten Schale bleibt das Öl gut geschützt. Der Schaleninhalt liefert bereits 70 Prozent des Öls. Seine Farbe hellgelb. Das Öl duftet und schmeckt nach Nüssen.

Macadamiaöl kaltgepresst
Macadamiaöl: kaltgepresst in TOP Qualität

Inhaltsstoffe von Macadamiaöl

Macadamiaöl weist einen hohen Gehalt an Palmitoleinsäure auf. Bei einem herkömmlichen Speiseöl ist dieser deutlich geringer. In der Regel enthalten lediglich tierische Fette sowie Avocadoöl – und Sanddornöl die wertvolle ungesättigte Fettsäure.

Zu den weiteren wertvollen Säuren, die das Öl bereichern, gehören a-Linolen-, Öl-, Myristin-, Stearin- und Linolsäure. Diese stellen hochwertige Fette, die einen positiven Effekt auf Deine Gesundheit haben, dar. Phosphor, Natrium, Eisen, Kalzium, Vitamin B und Vitamin E machen einen wichtigen Bestandteil des Öls aus. Auch wenn Macadamiaöl zahlreiche, gesunde Nährstoffe enthält, solltest Du es in Maßen und nicht in Massen genießen. Es ist eine echte Kalorienbombe. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung und die Weltgesundheitsorganisation empfehlen jedoch einen mäßigen Verzehr.

Nährwerte

NährwertMenge (je 100g Macadamiaöl)
Kilokalorie880 kcal
Kilojoule3680 kJ
Kohlenhydrate
Proteine
Wasser
Cholesterin
Zucker
Gesättigte Fettsäuren16 g
Ungesättigte Fettsäuren84 g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren2 g
Einfach ungesättigte Fettsäuren82 g

Vitamine

VitamineMenge (je 100g Macadamiaöl)
Vitamin A (Retinol)
Vitamin B1 (Thi amin)
Vitamin B2 (Riboflavin)
Vitamin B6 (Pyridoxin)
Vitamin B12 (Cobalamin)+
Vitamin C (Ascorbinsäure)
Vitamin D (Cholecalciferol)
Vitamin E (Tocopherol)+
Vitamin K (Koagulationsvitamine)

Mineralstoffe

MineralstoffeMenge (je 100g Macadamiaöl)
Calcium+
Eisen+
Kalium
Magnesium
Natrium+
Phosphor+

Wirkung von Macadamiaöl

Die erwähnten Fettsäuren sind für die gesundheitliche Wirkung des Macadamiaöls verantwortlich. Sobald Du dieses über Deine Ernährung aufnimmst, versorgst Du Deinen Körper mit einer ausreichenden Menge der ungesättigten Fettsäuren. Da Dein Körper nicht in der Lage ist, diese selbst herzustellen, bist Du gezwungen, die Nährstoffe von außen zuzuführen.

Aufgrund der ungesättigten Fettsäuren bekämpft das Öl einen hohen Blutdruck. Darüber hinaus wirkt es als präventives Mittel gegen eine Cholesterinerhöhung. Zudem kann es Deine Herzgefäße vor unerwünschten Erweiterungen schützen. Auch Dein Herz-Kreislaufsystem profitiert von einem regelmäßigen Macadamiaölkonsum. Die im Öl enthaltenen Vitamine schützen Deine Zellen. Vitamin E repariert darüber hinaus geschädigte Körperzellen.

Phosphor und Kalzium sorgen für einen gesunden Knochenaufbau. Darüber hinaus erhalten sie diesen aufrecht. Die Kosmetikindustrie setzt das Öl bei der Behandlung von einer trockenen Haut ein. Es zieht rasch ein, ohne einen lästigen Fettfilm auf Deiner Epidermis zurückzulassen. Deine Haut fühlt sich unmittelbar nach der Anwendung zart und glatt an. Dank der entzündungshemmenden Wirkung erholt sich Deine strapazierte Haut schneller. Make-up, Sonnencreme und Shampoos sind des Öfteren mit Macadamiaöl versehen. Dank der natürlichen Inhaltsstoffe erholt sich sowohl Deine Haut als auch Dein Haar von schädlichen Umweltweinflüssen, die zu einem Austrocknen führen.

Bekannte Anwendungen von Macadamiaöl

Macadamiaöl für Haare

Macadamiaöl wirkt analog zu Kokos – und Arganöl gegen trockene Haare. Deshalb versetzen Kosmetikhersteller ihre Spülungen, Haarkuren und Shampoos mit diesem hochwertigen Öl. Trockenes und sprödes Haar regeneriert sich nach einer regelmäßigen Anwendung. Du kannst es auch pur direkt in Dein Haar einmassieren. Das Öl verleiht ihm sofort einen natürlichen Glanz. Zudem stellt es die natürliche Sprungkraft Deiner Haarpracht wieder her. Falls Deine Haarspitzen Spliss aufweisen, solltest Du diesen von einem Friseur entfernen lassen und anschließend mit Macadamiaöl einreiben. Auf diese Weise beugst Du einer Neubildung von Spliss effektiv vor. Schließlich bilden sich gespaltene Spitzen aufgrund trockener Haare. Das pure Öl zieht analog zu speziellen Splisspflegeprodukten sofort ein, ohne Deine Haarpracht zu beschweren.

Macadamiaöl Anwendungen
Macadamiaöl: effektiv bei unterschiedlichen Anwendungen

Macadamiaöl für die Haut

Der hohe Vitaminanteil des Macadamiaöls pflegt Deine Haut. Falls Du unter einer trockenen, rissigen oder gar spröden Haut leidest, kannst Du mit Macadamiaöl Abhilfe schaffen. Das Öl bekämpft Entzündungen. Durch die Poren gelangt das Macadamiaöl tief in das Innere Deiner Epidermisschicht. Somit kannst Du es pur anwenden. Andernfalls hast Du die Möglichkeit auf Seifen, Duschgels, Cremes sowie Badezusätze auszuweichen. Selbstverständlich nutzen auch Personen, deren Haut weder trocken noch fettig ist, dieses Öl. Sie schützen diese mithilfe der wertvollen Vitamine vor schädlichen Umwelteinflüssen, wie eine starke Sonneneinstrahlung, unreine Luft oder eisige Kälte.

Macadamiaöl in der Verwendung als Speiseöl

Du kannst das hochwertige Macadamiaöl als Zutat für Deine Salate, Dressings, Soßen, Marinaden, Smoothies, Suppen oder Süßspeisen verwenden. Aufgrund seines Geschmacks harmoniert es mit zahlreichen Lebensmitteln. Es ist eines der wenigen kaltgepressten Öle, mit welchen du sogar Deine Gerichte braten kannst. Das liegt an seiner hohen Hitzebeständigkeit. Andere kaltgepresste Öle halten den hohen Temperaturen nicht stand und setzen stattdessen Toxine frei. Macadamiaöl hingegen behält seine guten Wirkstoffe. Allerdings eignet sich das Öl aufgrund seiner zahlreichen Fettsäuren eher für die kalte Küche. Da sich das Öl in vielerlei Hinsicht positiv auf Deine Gesundheit auswirkt, bereicherst Du jedes Deiner Gerichte damit.

Macadamiaöl in Kosmetikprodukten

Du benötigst kein spezielles Öl, um Dein Make-up zu entfernen. Du kannst Dich auf die Wirkung des Macadamiaöls verlassen. Es reinigt Deine Haut. Du solltest es jedoch aufgrund der hohen Ergiebigkeit sparsam verwenden. Darüber hinaus pflegt das Öl Deine Wimpern. Wenn Du diese täglich mit Wimpertusche verschönerst, solltest Du sie ebenso intensiv pflegen. Falls Du unter spröden Finger- und Zehennägeln leidest, kannst Du diese mit Macadamiaöl pflegen. Reibe einige Tropfen des Öls in Deine Nägel ein. Außerdem hast Du die Möglichkeit, auf diese Weise Deine Nagelhaut zu behandeln.

Mithilfe des Macadamiaöls kannst Du auch eine eigene Gesichtsmaske herstellen. Dafür mischst Du das Öl mit Quark, ehe Du es auf Dein Gesicht aufträgst. Nach einer zehnminütigen Einwirkzeit nimmst Du die Maske mit lauwarmen Wasser ab.

Wissenswertes – Lagerung, Haltbarkeit und Dosierung von Macadamiaöl

Macadamiaöl verträgt kein starkes Licht. Aus diesem Grund solltest Du es in einem Schrank aufbewahren. Ansonsten geht nicht nur die schöne Farbe, sondern auch der Nussgeschmack verloren. Des Weiteren verursacht eine hohe Lichteinstrahlung einen Vitaminverlust. Wenn Du das Öl wie beschrieben lagerst, brauchst Du es nicht schnell zu verbrauchen. Die Vitamine gehen dank einer richtigen Lagerung nicht verloren.

Im Hinblick auf die Dosierung besticht Macadamiaöl mit seiner Sparsamkeit. Für Deine Gesichtspflege benötigst Du zwischen zwei und drei Tropfen. Für die Bereicherung Deiner Speisen benötigst Du lediglich einen Teelöffel des wertvollen Öls. Du kannst es nach Bedarf bis zu drei Mal täglich konsumieren.

Es existieren keine bekannten Nebenwirkungen, die in einem Zusammenhang mit dem Macadamiaöl stehen. Falls Du jedoch unter einer Nuss- oder Macadamianussöl Unverträglichkeit leidest, solltest Du vorsichtshalber mit Deinem Arzt Rücksprache halten. Wenn Du Deine Mahlzeiten mit dem Öl zubereiten willst, setze auf eine sparsame Dosierung. Das Öl ist nicht nur als Hautpflegeprodukt, sondern auch als Speiseöl äußerst ergiebig.

Macadamiaöl Aromatika
Macadamiaöl: der Marke Aromatika

Macadamiaöl kaufen – die besten Verkaufsformen

Beim Kauf sollte Dein Blick zuerst auf die Farbe der Verpackung wandern. Diese sollte dunkel sein, da Macadamiaöl mit Licht nicht harmoniert. Ferner solltest Du Rücksicht darauf nehmen, dass es sich um ein reines Öl handelt, welches frei von Zusätzen ist.

Der Flascheninhalt beläuft sich auf einer Menge zwischen 100 und 250 Milliliter. Wenn du Shampoos oder Massageöle kaufst, solltest Du ebenfalls darauf achten, dass es sich um eine dunkle Flasche handelt. Des Weiteren stellen Kosmetikprodukte im Gegensatz zu Speiseölen eine Mischung aus unterschiedlichen Bestandteilen dar.

Macadamiaöl Bio punktet mit einem umweltfreundlichen Anbau. Die Bäume dieses Öls sind frei von Pestiziden, welche sowohl der Umwelt als auch der menschlichen Gesundheit schaden. Da diese Ölvariante jedoch mit Ernteverlusten behaftet ist, kostet das Bioerzeugnis deutlich mehr als ein herkömmliches Produkt. Macadamiaöle Bio erfordern eine ordentliche Portion Mehrarbeit. Die Bekämpfung der Schädlinge ist mit Mühe verbunden. Diese Aspekte rechtfertigen den höheren Preis. Bauern entfernen Schädlinge des Öfteren von Hand. Ein Liter eines biologischen Erzeugnisses kann bis zu 65 Euro kosten. Du kannst jedoch ebenso eine geringere Menge zu einem günstigeren Preis erwerben. Die geringste Darreichungsform beläuft sich auf eine Verkaufsmenge in Höhe von 100 Milliliter. Der Preis beträgt 20 Euro, da es sich darüber hinaus um eine Glasflasche handelt.

* Links zu Bezugsquellen sind Affiliate-Links.

Hinweis: Die in diesem Dokument enthaltenen Inhalte dienen lediglich der Information und können eine ärztliche Beratung/Behandlung nicht ersetzen. Mehr informationen erhältst du in unserem Haftungsausschluss.


WIR SIND SOZIAL


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen