Minzöl

Minzöl besticht nicht nur mit seinem wohltuenden Duft, sondern auch mit seiner Wirkung. Du kannst es sowohl für innere als auch für äußere Zwecke nutzen. Das Öl ist entzündungshemmend. Es dient als Pflege-, Entspannungs- und Backöl. Des Weiteren ist Minzöl für seine schnelle Wirkung bei Kopfschmerzen bekannt. Aus einer Therapie gegen Erkältungsbeschwerden ist dieses ätherische Öl nicht wegzudenken.

Kurz und knapp: alles zu Minzöl

Vorteile

  • Wirkt stark schleimlösend und besitzt eine kühlende Wirkung
  • Wertvolle Inhaltsstoffe
  • Einzigartiger Geruch dank enthaltenem Menthol
  • Auch für Soforthilfe bei Insektenstichen verwendbar

Nachteile

  • Sehr kostenintensiv (ca. 100 EUR je 100 ml)
  • Kann allergische Reaktionen verursachen
BezeichnungMinzöl
FarbeGelb
GeruchMinze/Menthol
GeschmackMinze, leichte schärf
AnbaugebietJapan
Haltbarkeitca. 3 bis 9 Monate - nach Öffnen
LagerungDunkel & lichtgeschützt
VerwendungKopfschmerzen, Erkältung und weitere
NebenwirkungenAllergische Hautreaktionen
Preisca. 100 EUR je 100 ml

Herstellung, Kultur und Anbau von Minzöl

Minzöl erfreut sich seit jeher einer großen Beliebtheit als Hausmittel gegen eine verstopfte Nase, Erkältungsbeschwerden und Kopfschmerzen. Es verdankt seine Existenz der Ackerminze, welche auch die Bezeichnung Japanische Minze trägt. Hinter diesem Namen stehen jedoch zwei unterschiedliche lateinische Bezeichnungen der Pflanze. Sie gliedern sich in Mentha canadensis sowie Mentha arvensis. Diese Pflanzenart zeichnet sich durch kleine, lilafarbene Blüten aus. Ihr Duft lässt sich mit der herkömmlichen Pfefferminze vergleichen. Allerdings solltest du diesen nicht mit der klassischen Mentha x piperita verwechseln.

Welchen Weg durchlaufen die winzigen, lila Blüten, um zu einem wohltuenden Minzöl verarbeitet zu werden? – Bereits während der Blütezeit ernten die lokalen Bauern die Kräuterpflanzen. Mithilfe einer Wasserdampfdestillation gewinnen sie daraus das ätherische Öl. Der Mentholanteil beträgt 80 Prozent. Nach der Abkühlung der Flüssigkeit trennt sich das Minzöl vom Wasser und es entstehen Minikristalle. Die Menthol-Kristalle verlangen eine Abschöpfung, ehe sie nach einem weiteren Verarbeitungsprozess ihren Weg zu den zahlreichen Kosmetikprodukten und Arzneimitteln finden.

Nach der Abschöpfung destillieren die Hersteller die übriggebliebenen Ölanteile erneut. Dieses Produkt liefert das bekannte Minzöl, welches sich durch einen Mentholanteil in Höhe von 30 bis 50 Prozent auszeichnet. Im Handel findest du es häufig unter dem Namen „Japanisches Heilpflanzenöl“. Der Anschaffungspreis dieser Variante liegt unter dem Preis des klassischen Minzöls. In der Wirkung der beiden Öle existiert lediglich ein geringer Unterschied. Der Hauptunterschied liegt in den Duftnuancen.

Unsere Empfehlung
Baldini - Pfefferminzöl BIO, 100% naturreines ätherisches BIO Pfefferminz Öl, Bio Aroma, 5 ml - auch China Öl genannt
Abtei Japanisches Heilpflanzenöl, 10 ml
Günstige Alternative!
Pfefferminzöl Ätherisches Öl - 100% Ätherisches Öl Minze 100ml - Mentha Piperita - Minzöl Für Guten Schlaf - Stressabbau - Raumduft - Aroma Diffuser - Duftlampe - Ätherisches Pfefferminzöl
Marke
Baldini
Abtei
Aromatika
Inhaltsvolumen
5 ml
10 ml
100 ml
Bio-Qualität
Ohne Zusatzstoffe
Wasserdampfdestillation
Vegan
Stammpflanze
Mentha piperita
Unbekannt
Mentha piperita
Unsere Bewertung
★★★★★
★★★★
★★★★
Preis
5,46 EUR
2,91 EUR
17,99 EUR
Unsere Empfehlung
Baldini - Pfefferminzöl BIO, 100% naturreines ätherisches BIO Pfefferminz Öl, Bio Aroma, 5 ml - auch China Öl genannt
Marke
Baldini
Inhaltsvolumen
5 ml
Bio-Qualität
Ohne Zusatzstoffe
Wasserdampfdestillation
Vegan
Stammpflanze
Mentha piperita
Unsere Bewertung
★★★★★
Preis
5,46 EUR
Zum Angebot
Abtei Japanisches Heilpflanzenöl, 10 ml
Marke
Abtei
Inhaltsvolumen
10 ml
Bio-Qualität
Ohne Zusatzstoffe
Wasserdampfdestillation
Vegan
Stammpflanze
Unbekannt
Unsere Bewertung
★★★★
Preis
2,91 EUR
Zum Angebot
Günstige Alternative!
Pfefferminzöl Ätherisches Öl - 100% Ätherisches Öl Minze 100ml - Mentha Piperita - Minzöl Für Guten Schlaf - Stressabbau - Raumduft - Aroma Diffuser - Duftlampe - Ätherisches Pfefferminzöl
Marke
Aromatika
Inhaltsvolumen
100 ml
Bio-Qualität
Ohne Zusatzstoffe
Wasserdampfdestillation
Vegan
Stammpflanze
Mentha piperita
Unsere Bewertung
★★★★
Preis
17,99 EUR
Zum Angebot

Letzte Aktualisierung der Amazon-Produkte am 20.09.2020

Die wichtigsten Inhaltsstoffe von Minzöl

Laut einer chemischen Untersuchung des Minzöls setzen sich die Inhaltsstoffe aus Isomenthon, Menthon, Menthylacetat, Menthofuran sowie aus anderweitigen Terpenen zusammen. Den größten Anteil macht Menthol aus. Der zweitwichtigste Inhaltsstoff ist Menthon, dessen Gesamtanteil sich auf 17 bis 35 Prozent beläuft. Dank der Mentholoxidation entsteht die farblose Flüssigkeit samt Minzduft. Das Abbauprodukt namens Isomenthon weist einen Bestandteil zwischen 5 und 13 Prozent aus. Die Menge von Menthofuran und Menthylacetat beträgt zwischen 2 und 7 Prozent.

Natürliche und effektive Wirkung von Minzöl

Der Hauptbestandteil Menthol fungiert als wichtigster Wirkstoff. Allerdings erfüllt er als alleiniger Wirkstoff noch keinen Zweck, er funktioniert lediglich in Kombination mit anderen Inhaltsstoffen. Des Weiteren ist Menthol in anderen Lippenblütlern wie Basilikum, Salbei, Thymian oder Oregano anzutreffen. Sein Anteil ist jedoch in Minze am höchsten. Dieser Wirkstoff wird oft in Zahnpasta, Mundwasser, Süßigkeiten und Parfums eingesetzt.

In der Medizin findet Minzöl in Cremes und Salben Anwendung. Weil es gegen Juckreiz, Verbrennungen und Insektenstiche wirkt. Menthol beeinflusst deinen Kälte-Menthohl-Rezeptor. Er vermittelt deinem Gehirn ein Gefühl der Kälte, obwohl deine Körpertemperatur dieselbe bleibt.

Menthol verlangt jedoch eine vorsichtige Dosierung. Eine geringe Menge verursacht Herzrhythmusstörungen. Säuglinge und Kleinkinder sollten sicherheitshalber nicht mit Menthol in Berührung kommen, da dies einen Atemstillstand hervorrufen kann.

Die besten Anwendungen von Minzöl

Auch wenn Minzöl seit jeher den Ruf einer effektiven Arzneipflanze genießt, fungiert sie keineswegs als erlaubtes Medikament. Dennoch findet der Bestandteil Menthol in zahlreichen Arzneimitteln Anwendung. Minzöl besticht mit einem breiten Anwendungsgebiet und kann wesentlich mehr als Lutschtabletten gegen Halsschmerzen einen guten Geschmack verleihen.

Minzöl bei Kopfschmerzen

Du musst bei Kopfschmerzen keineswegs stets zu Tabletten greifen. Denn nach einer gewissen Zeit benötigst du eine höhere Menge, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Außerdem können sie auf Dauer deinem Organismus schaden. Minzöl hingegen wirkt natürlich und setzt direkt am Problem an. Dafür tropfst du einige Tropfen des Öls auf deine Schläfen, Stirn oder Nacken. Im Vergleich zu einer Tablette wirkt das Minzöl bereits direkt nach der Anwendung. Die Schmerzen lassen nach und du kannst deiner Tätigkeit nachgehen.

Minzöl bei Erkältung

Damit Minzöl gegen Erkältungen, die mit Husten, Schnupfen und Heiserkeit einhergehen, wirkt, solltest du es inhalieren, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Somit bleibt dir bei einer verstopften Nase die Nutzung eines Nasensprays erspart. Auch an dieser Stelle wirkt das Minzöl schnell und effektiv. Um deine Bronchien von einem lästigen Schleim zu befreien, solltest du jedoch mindestens zwei Mal täglich das Minzöl inhalieren. Schließlich kannst du dieses als homöopathisches Arzneimittel betrachten, weshalb es in der Regel einer geduldigeren und häufigeren Anwendung bedarf.

Minzöl für die Haut – gegen Pickel

Minzöl kühlt und reduziert Schwellungen. Des Weiteren wirkt es entzündungshemmend. Bei Pickeln auf der Haut handelt es sich um Entzündungen. Diese verschwinden mithilfe des Minzöls schneller. Falls du das nächste Mal in Versuchung kommst und an den entzündeten Pusteln herumdrücken willst, reibe diese lieber mit Minzöl ein. Dadurch beschleunigst du den Heilungsvorgang. Ein Herumdrücken hingegen verursacht nicht nur Narben, sondern verbreitet die Entzündung über die Hautporen weiter. Aufgrund der abschwellenden Wirkung greifen zahlreiche Kosmetikhersteller bei ihren Antipickel-Produkten zu Minzöl, um diesen den gewünschten Effekt zu verleihen.

Minzöl in der Schwangerschaft

Als Schwangere solltest du mit der Nutzung von Minzöl vorsichtig sein. Spreche dich sicherheitshalber mit deinem Frauenarzt ab. Als Stillende solltest du auf dieses ätherisches Öl auf jeden Fall verzichten, da dieses die Milchbildung stoppt. Eine Schwangere kann Gerüchten zufolge eine vorzeitige Geburt mithilfe von Wehen auslösen. Es existieren zahlreiche andere Öle, die für Schwangere erlaubt sind. Aus Sicherheitsgründen solltest du deshalb auf Minzöl verzichten.

Minzöl für die Küche: Minzöl zum Backen

Minzöl verfeinert deine Gerichte. Es eignet sich insbesondere als Zugabe von Kuchen, die eine Schokoglasur enthalten. Dafür gibst du einige Tropfen in die Glasur. Minzöl harmoniert insbesondere mit Zartbitterschokolade. Ferner kannst du ebenfalls deine Kuchen und dein Gebäck mit Minzöl aromatisieren. Beachte jedoch, dass das Öl sehr ergiebig ist und bereits wenige Tropfen eine große Wirkung erzielen. Somit solltest du mit der Dosis sehr äußerst sparsam umgehen, ansonsten erzielst du mit der Zugabe des Öls einen gegenteiligen Effekt.

Minzöl einfach selbst herstellen – in wenigen Schritten

Du kannst das ätherische Öl für äußere Anwendungszwecke auch selbst herstellen. Dafür benötigst du lediglich eine Handvoll Minzblätter. Wasche und zerkleinere diese, ehe du sie in ein Schraubglas samt 500 Milliliter Olivenöl gibst. Lasse die Mischung dann an einem sonnigen Fensterplatz sechs Wochen lang zeihen. Anschließend seihst du das Öl durch ein Sieb und bewahrst es in einer dunklen Flasche an einem kühlen Ort auf.

Qualitativ hochwertige, ätherische Öle entstehen mithilfe von Destillation. Falls du nicht gewillt bist in einen teuren Destillator zu investieren, kannst du dir ein eigenes Gerät basteln. Hierfür benötigst du einen Dampfkochtopf und Glasrohre. Allerdings lohnt sich dieser Aufwand lediglich für Chemiker oder Hobby-Chemiker. Für den Fall, dass du weder zu den einen noch zu den anderen gehörst, solltest du einen Minzöl-Kauf bevorzugen.

Einnahme und Dosierung von Minzöl

Sowohl bei inneren als auch bei äußeren Anwendungszwecken gilt: Weniger ist oft mehr. Minzöl ist ergiebig. Eine hohe Dosis erzielt keinen oder gar einen gegenteiligen Effekt. Bereits wenige Tropfen reichen für eine effektive Wirkung aus. Für innere Anwendungszwecke tropfst du vier Tropfen des Öls entweder auf einen Zuckerwürfel oder in ein Glas mit lauwarmen Wasser.

Minzöl kaufen – unsere Erfahrungen

Wenn du auf der Suche nach einem qualitativ hochwertigen Produkt bist und dieses zu einem gerechten Preis erwerben möchtest, solltest du dich gut umschauen. Zahlreiche Erzeugnisse, welche du in Drogerien oder Supermärkten sowie Onlineshops erwerben kannst, sind nicht rein. Stattdessen sind sie mit anderweitigen Inhaltsstoffen gestreckt. Lasse dich somit keineswegs von diesem günstigen Anschaffungspreis beeindrucken. Ferner erzielen diese Präparate aufgrund der Streckung der Inhaltsstoffe entweder keine oder eine geringe Wirkung. In Apotheken oder einem Fachhandel bist du definitiv besser beraten.

FOLGE UNS AUF

* Links zu Bezugsquellen sind Affiliate-Links.

Hinweis: Die in diesem Dokument enthaltenen Inhalte dienen lediglich der Information und können eine ärztliche Beratung/Behandlung nicht ersetzen. Mehr informationen erhältst du in unserem Haftungsausschluss.

Scroll to Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen