Rosenöl

Hochwertiges und echtes Rosenöl eignet sich nicht nur als Massageöl oder als Produkt für eine Aromatherapie, sondern auch als Arzneimittel für unterschiedliche Erkrankungen. Es wirkt effektiv, ohne deinen Körper zu belasten. Du kannst es bei Haut- und Gebärmuttererkrankungen einsetzen. Außerdem befreit es entzündete Bronchien während der Erkältungszeit vom Schleim. Darüber hinaus pflegt es deine Haut und deine Haare.

Kurz und knapp: alles zu Rosenöl

Vorteile

  • Produkte in Bio-Qualität und ohne Zusatzstoffe
  • Kosmetische und medizinische Eigenschaften
  • Gut verträglich
  • Einzigartiger Geruch

Vorteile

  • Reine Produkte sind meist sehr teuer
BezeichnungRosenöl
FarbeGelbgold
GeruchRosenduft
GeschmackHerb und süß (blumig)
AnbaugebietSüdfrankreich, Türkei und Bulgarien
Haltbarkeitca. 6 Monate - nach Öffnen
LagerungDunkel & lichtgeschützt
VerwendungAromatherapie - Haut & Haare
NebenwirkungenKeine bekannten
Preisca. 10 EUR je 5 ml

Herstellung, Kultur und Anbau von Rosenöl

Rosenöl besticht mit zahlreichen Vorteilen. Deshalb zählt es zu den teuersten Ölen. Die Inhaltsstoffe und der charakteristische Duft betören deinen Geist. Es hat sich ebenfalls im medizinischen Bereich bewährt. Die Gewinnung ist jedoch kostenintensiv und aufwändig. Hersteller erhalten das Öl aus den Blütenblättern der Rosa damascena. Zu den Anbaugebieten gehören Südfrankreich, Türkei und Bulgarien. Im Letzteren pflücken die lokalen Rosenbauern morgens die kostbaren Blüten von Hand. Schließlich sinkt mit einer zunehmenden Sonneneinstrahlung der Anteil des ätherischen Öls.

Für die Rosenölproduktion benötigen Rosenpflücker eine riesige Menge an Blättern. Für 200 bis 300 Gramm sind eine Tonne Rosenblüten erforderlich. Zudem handelt es sich bei den Rosen um eine äußerst knappe Erntezeit, die sich lediglich auf einen Zeitraum von vier Wochen beläuft. Sie findet von Mitte Mai bis Mitte Juni statt. Ein Rosenpflücker kann maximal 50 Kilogramm der Blätter pflücken. Somit sind 20 Personen notwendig, um eine Tonne der Blätter zu pflücken, die lediglich 200 Gramm des Öls liefern.

Hersteller gewinnen das Öl mithilfe von Wasserdampfdestillation. Nach dem Pflücken füllen sie die Blätter in einen Kupferkessel. Fünf Tonnen der Blätter mit der vierfachen Wassermenge, die von sämtlichen Mineralien frei ist, befinden sich in diesem Kessel. Wasserdampf erwärmt die Mischung. Dadurch steigt er nach oben und bindet effektiv den Rosenduft an sich. Dann findet die Kondensation statt.

Fünf Tonnen der Rosenblütenblätter liefern zu Beginn lediglich 300 Gramm des hochkonzentrierten Öls. Bauern nennen es das „grüne Öl“. Im nächsten Schritt schöpfen sie das erste Destillat ab, wobei sofort der zweite Durchgang stattfindet. Allerdings zeichnet sich dieses Ergebnis durch einen niedrigeren Konzentrationsgrad aus und nennt sich „gelbes Rosenöl“. Danach filtern die Hersteller beide Öle. Das fertige Produkt enthält über 300 Wirkstoffe.

Unsere Empfehlung
Bio-Rosenöl (Rosa Damascena) – 5% naturreines ätherisches bio Rosenöl in bio Weingeist, aus dem bulgarischen Rosental – 5ml
Baldini - 100% Reines Bulgarisches Rosen Öl Bio 3% In Bio-Alkohol
Rosenöl - 100% Reines Diffusor für Ätherisches Öl von Bester Therapeutischer Qualität - 10 ml
Marke
NeoOrganic
Baldini
Gya Labs
Inhaltsvolumen
5 ml
5 ml
10 ml
Anteil naturreines Rosenöl
5 %
3 %
3 %
Bio-Qualität
Vegan
Ohne Zusatzstoffe
Dosierpipette
Apotheker-Braunflasche
Unsere Bewertung
★★★★★
★★★★
★★★★
Preis
9,95 EUR
9,99 EUR
12,99 EUR
Unsere Empfehlung
Bio-Rosenöl (Rosa Damascena) – 5% naturreines ätherisches bio Rosenöl in bio Weingeist, aus dem bulgarischen Rosental – 5ml
Marke
NeoOrganic
Inhaltsvolumen
5 ml
Anteil naturreines Rosenöl
5 %
Bio-Qualität
Vegan
Ohne Zusatzstoffe
Dosierpipette
Apotheker-Braunflasche
Unsere Bewertung
★★★★★
Preis
9,95 EUR
Zum Angebot
Baldini - 100% Reines Bulgarisches Rosen Öl Bio 3% In Bio-Alkohol
Marke
Baldini
Inhaltsvolumen
5 ml
Anteil naturreines Rosenöl
3 %
Bio-Qualität
Vegan
Ohne Zusatzstoffe
Dosierpipette
Apotheker-Braunflasche
Unsere Bewertung
★★★★
Preis
9,99 EUR
Zum Angebot
Rosenöl - 100% Reines Diffusor für Ätherisches Öl von Bester Therapeutischer Qualität - 10 ml
Marke
Gya Labs
Inhaltsvolumen
10 ml
Anteil naturreines Rosenöl
3 %
Bio-Qualität
Vegan
Ohne Zusatzstoffe
Dosierpipette
Apotheker-Braunflasche
Unsere Bewertung
★★★★
Preis
12,99 EUR
Zum Angebot

Letzte Aktualisierung der Amazon-Produkte am 28.10.2020

Inhaltsstoffe von Rosenöl

Geraniol und Citronellol zählen zu den bedeutendsten Bestandteilen des Rosenöls. Sie gehören zu der Gattung der Terpenalkohole. Wobei diese nicht schädlich sind. Sie haben sich in der Praxis als positiv in Bezug auf die Gesundheit erwiesen. Geraniol ist farblos oder leicht gelb. Citronellol verleiht dem Öl den charakteristischen Rosenduft.

Farnesol wirkt antibakteriell, Nerol verbreitet den schönen Rosenduft.

Zu den weiteren Inhaltsstoffen gehören:

  • Apfelsäure
  • Aldehyd
  • Aliphatische Kohlenwasserstoffe
  • Bernsteinsäure
  • Carvon
  • Citral
  • Ethanol
  • Eugenolmethyleter
  • Farnesol
  • Nerol

Wirkung von Rosenöl

Das ätherische Rosenöl besticht mit kosmetischen und medizinischen Eigenschaften. Sie erzielen eine positive Wirkung auf dein Aussehen, Wohlbefinden sowie auf deine Gesundheit. Das Rosenaroma beeinflusst deine Psyche in einem positiven Sinne. Es verhilft dir zu einem harmonischen Dasein. Außerdem bekämpft Rosenöl Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen, Depressionen und melancholische Zustände. Deine Synapsen erfahren eine positive Stimulation durch deinen Geruchssinn.

Naturreines Rosenöl erzielt eine entspannende Wirkung auf dein limbisches System und übt dort einen guten Einfluss auf deinen seelischen Wohlstand aus. Ferner dringt das Öl durch deine Poren in die Haut ein und entfaltet in den tieferliegenden Hautschichten seine Wirkung. Deshalb kommt es als Hautpflegeöl zum Einsatz. Die desinfizierenden Eigenschaften unterstützen deinen Wundheilungsprozess. Bei körperlichen Beschwerden wirkt das Rosenöl gegen Krämpfe,

Rosenöl
Rosenöl: verschönert deine wohlverdiente Auszeit und wirkt gegen Gesundheitsbeschwerden
Rosen
Natürliche Rosen aus Bulgarien

Anwendung und Verwendung von Rosenöl

Rosenöl dient nicht nur als Aromaöl, sondern ebenfalls als Pflegemittel für deine Haut und Haare. Kosmetikhersteller bieten mittlerweile zahlreiche Produkte, die Rosenöl enthalten, an. Weil sie die effektiven Wirkungen des Öls entdeckt haben.

Rosenöl für die Haut

Du kannst Rosenöl unabhängig von deinem Hauttyp verwenden. Weil es deine Durchblutung fördert und die Spannkraft deiner Haut verbessert. Forscher fanden heraus, dass Rosenöl deine Zellen erneuert und lästige Hautrötungen lindert. Im Kampf gegen die Falten setzen Anti-Aging-Hersteller auf die Wirkung des Rosenöls. Auch bei einer unreinen Haut hilft das Öl effektiv, da es eine antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaft aufweist. Somit wirkt es hautreinigend und porenverfeinernd. Wildrosenöl dient als effektives, natürliches Mittel zur Bekämpfung von Narben. Nach einer regelmäßigen Anwendung flacht das Narbengewebe mit der Zeit ab.

Weshalb wirkt sich Rosenöl dermaßen positiv auf dein Hautbild aus? Weshalb eignet es sich für jeden Hauttyp? – Weil es mit einer guten Wirkstoffkombination besticht. Das Öl enthält die seltenen Omega-6- und Omega-9-Fettsäuren. Diese kommen in einer geringen Anzahl von Pflegeölen vor, spielen jedoch für dein größtes Sinnesorgan eine essenzielle Rolle. Auch die Vitamine A und C helfen deiner Haut dabei, sich selbst zu erneuern. Die Wirkstoffkombination dient als Antioxidationsmittel und repariert deine Hautschäden.

hair-icon

Rosenöl für die Haare

Dein Haar profitiert von den ungesättigten Fettsäuren. Auch deine Kopfhaut erfreut sich am hohen Feuchtigkeitsgehalt. Leidest du unter sprödem und trockenem Haar? – Dann erfreue dich an einem gesunden Glanz nach einer Behandlung mit einem reinem Rosenöl. Um eine schnelle, effektive Wirkung zu erzielen, trägst du das Öl direkt auf deine Haare auf. Daneben hast du jedoch die Möglichkeit, es mit anderweitigen Haarprodukten wie Spülungen und Kuren zu mischen. Aufgrund der antiseptischen Wirkung kannst du Rosenöl auch gegen eine problematische Kopfhaut einsetzen.

Rosenöl zum Inhalieren in der Aromatherapie

Rosenöl dient nicht nur in Kosmetikstudios als Aromaöl, sondern auch als Wellnessfaktor für das eigene Zuhause. Du kannst es in einer Duftlampe nutzen. Der charakteristische Rosenduft aktiviert deine Synapsen im Gehirn und erzeugt eine positive Stimmung. Wissenschaftler haben herausgefunden, wie sich das Rosenöl auf deinen Herzschlag auswirkt. Es senkt diesen und sorgt zugleich für einen gleichmäßigen Rhythmus. Dadurch schläfst du schneller ein und entspannter durch. Für einen erholsamen Schlaf tropfst du das Öl auf eine Schale. Der angenehme Duft punktet mit einer antidepressiven, entspannenden, harmonisierenden und anregenden Wirkung.

Worauf du achten solltest: Einnahme – Dosierung von Rosenöl

Bei einem puren Rosenöl spricht nichts gegen einen Verzehr. Du kannst das Öl in deinen Tee tropfen und von dessen positiven Wirkungen profitieren. Für eine orale Einnahme sprechen zahlreiche Gründe. Weil reines Rosenöl dein Blut reinigt und antibakteriell wirkt. Es hilft nicht nur gegen Depressionen, sondern gegen zahlreiche Infekte oder Hauterkrankungen, die ihren Ursprung im Inneren deines Körpers haben. Zudem lindert es Gebärmuttererkrankungen und Entzündungen an den Bronchien sowie der Scheide. Kopfschmerzen und eine innere Unruhe lassen sich ebenfalls mit Rosenöl lindern. Schwangere nutzen das Öl, um sich auf die Geburt vorzubereiten. Ebenfalls bei Verstopfungen schafft das Öl Abhilfe.

Rosenöl einfach selbst herstellen

Du kannst das Rosenöl selbst herstellen und benötigst dafür keineswegs tonnenweise Blüten. Die notwendigen Zutaten erhältst du in Reformhäusern, Online-Shops sowie Apotheken. Das von dir hergestellte Öl hält mit den gekauften Erzeugnissen mit. Für die Eigenproduktion benötigst du 30 Gramm getrockneter Rosenblüten und einen Liter eines Trägeröls wie Mandel- oder Sesamöl. Dieses solle nativ, kaltgepresst sein. Des Weiteren ist ein Topf, ein Glas samt Deckel, ein Küchentuch sowie eine saubere Abfüllflasche erforderlich.

Dir stehen zwei Möglichkeiten für die Produktion zur Verfügung. Bei der ersten erwärmst du das Trägeröl in einem Topf lediglich handwarm. Anschließend füllst du das Öl in ein Glas, in welchem sich die Rosenblüten befinden. Danach rührst du die Blätter solange, bis die Rosenblüten komplett bedeckt sind. Vierzehn Tage lässt du die Mischung an einem warmen Ort ruhen. Am Ende filterst du das Öl durch ein sauberes Tuch, ehe du es in eine Flasche abfüllst.

Bei der zweiten Version füllst du das Öl samt Blüten in ein Glas. Danach erhitzt du in einem Topf Wasser. Du solltest dieses jedoch nicht zum Kochen bringen. Als nächstes stellst du das Glas in das Wasserbad (Rosenwasser). Die Flamme sollte äußerst niedrig sein und das Glas sollte sich darin mindestens zwei Stunden befinden. Das Rosenwasser darf nicht kochen. Mische das Öl und die Blüten ab und zu durch. Nach den zwei Stunden filterst du das Öl. Das Rosenöl ist nach dem Öffnen mehrere Monate haltbar – allerdings sollest du es dann im Kühlschrank aufbewahren.

Rosenöl kaufen – unsere Empfehlung an dich!

Damit das Öl seine positive Wirkung entfaltet, sollte es einen hohen Qualitätsstandard erfüllen. Der Anbau der Rosa damascena spielt hierfür eine entscheidende Rolle. Lediglich Produkte, die sich durch einen biologischen Anbau auszeichnen, sind frei von Pestiziden. Seriöse Unternehmen kontrollieren den Peroxid-Wert. Weil dieser Hinweise über den Frischegehalt liefern. Es existieren Erzeugnisse, die Echtheitszertifikate enthalten. Sie bestätigen die Reinheit des Produktes. Personen, die sich mit Ölen auskennen, wissen, dass lediglich ein Tropfen des Rosenöls ausreicht, um die Echtheit zu bekräftigen. Naturreine Produkte umhüllen dich mit einem unaufdringlichen, natürlichen Duft. Ferner ist das wertvolle Öl teuer. Reine Produkte sind in Flaschen, deren Inhalt lediglich zehn Milliliter beträgt, erhältlich.

FOLGE UNS AUF

* Links zu Bezugsquellen sind Affiliate-Links.

Hinweis: Die in diesem Dokument enthaltenen Inhalte dienen lediglich der Information und können eine ärztliche Beratung/Behandlung nicht ersetzen. Mehr informationen erhältst du in unserem Haftungsausschluss.

Scroll to Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen